DATENSCHUTZHINWEIS

 

Wir, das sind

  • die Toyota Frey Retail GmbH, FN 229092a, Lilienthalgasse 6-10, 1030 Wien, E-Mail: kundendaten@frey-automobile.at (in weiterer Folge einfach: „TFR“), und
  • die British Luxury Cars GmbH, FN 363417m, Faradaygasse 1, 1030 Wien, E-Mail: kundendaten@frey-automobile.at (in weiterer Folge einfach: „BLC“)
     

informieren an dieser Stelle gemäß Art 12 ff Datenschutz-Grundverordnung über von uns vorgenommene Datenverarbeitungen (Punkt 1.-8.) und über die betroffenen Personen zustehenden Rechte (Punkt 9.):

 

1. Über die Verarbeitung der Daten von Käufern eines Neuwagens

Die bei unseren Kunden, die einen Neuwagen erwerben, und den für diese tätigen Personen (Letzteres insbesondere dann, wenn es sich beim Kunden um eine juristische Person handelt) erhobenen personenbezogenen Daten verarbeiten wir zu den folgenden Zwecken und auf der folgenden Rechtsgrundlage:
 

  • Legung eines Angebots auf entsprechende Anfrage, Abschluss und Erfüllung des Kaufvertrags (Rechtsgrundlage ist die Erforderlichkeit zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person und zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist).
  • Abschluss eines Garantievertrags zwischen der betroffenen Person und der Garantiegeberin („Herstellergarantie“, „Werksgarantie“) laut den Garantiebedingungen (Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse daran, diese Zwecke zu erreichen).
  • Kontaktaufnahme, Zusendung nützlicher oder interessanter Informationen und Werbung per Post (Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse daran, diese Zwecke zu erreichen).
  • Falls die betroffene Person eine entsprechende Einwilligung erteilt hat: Versand des E-Mail-Newsletters; Kontaktaufnahme, Zusendung nützlicher oder interessanter Informationen und Werbung per E-Mail oder Telefon (Rechtsgrundlage ist die Einwilligung der betroffenen Person).
  • Falls die betroffene Person eine entsprechende Einwilligung erteilt hat: Erinnerung an anstehende Servicetermine oder sonstige Reparatur- oder Instandhaltungsarbeiten per E-Mail, Telefon oder SMS (Rechtsgrundlage ist die Einwilligung der betroffenen Person).
  • Nötigenfalls Prüfung der Rechtslage und Durchsetzung bzw. Abwehr von Rechtsansprüchen, Beweisführung, dies auch durch Kontaktaufnahme mit dem Lieferanten, etwa um Auskünfte einzuholen und dem Lieferanten gegebenenfalls den Streit zu verkünden (Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse daran, diese Zwecke zu erreichen).
  • Nötigenfalls Durchführung der gemäß §§ 365m ff Gewerbeordnung 1994 vorgeschriebenen Identifizierung der betroffenen Person und Prüfung des Risikos von Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung (Rechtsgrundlage ist unsere entsprechende gesetzliche Pflicht, um Zahlungen von mindestens 10 000 Euro in bar tätigen oder entgegennehmen zu dürfen).
  • Falls die betroffene Person dies wünscht: Erstellung eines Versicherungsangebotes bei der DONAU Versicherung, ggf. auch Versicherungsantrag an die DONAU und Abschluss (Rechtsgrundlage ist die Erforderlichkeit zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person).
  • Falls die betroffene Person dies wünscht: Einholen eines Leasing- oder Kreditangebots von der Leasinggesellschaft/Bank (Rechtsgrundlage ist die Erforderlichkeit zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person).
  • Falls die betroffene Person dies wünscht: Abschluss von Garantieverlängerung, Extracare durch die Lieferanten Car Garantie Versicherungs-Aktiengesellschaft und London General Insurance Company Limited (Rechtsgrundlage ist die Erforderlichkeit zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und Anfrage der betroffenen Person).
  • Falls die betroffene Person eine entsprechende Einwilligung erteilt hat: Durchführen einer telefonischen Kundenzufriedenheitsbefragung durch die Lieferanten Toyota Frey Austria GmbH und Toyota Motor Europe und deren Auftragsverarbeiter (Rechtsgrundlage ist die Einwilligung der betroffenen Person).
  • Fahrzeugverkauf der TFR: Verkaufsmeldung an den Importeur (Toyota Frey Austria GmbH), falls ein Neuwagen der Marke Toyota oder Lexus verkauft wurde (Rechtsgrundlage ist das berechtigte Interesse des Generalimporteurs, über die Verkäufe an Endverbraucher in Österreich informiert zu werden).
  • Fahrzeugverkauf der BLC: Verkaufsmeldung an Aston Martin Lagonda Limited, falls ein Neuwagen der Marke Aston Martin verkauft wurde (Rechtsgrundlage ist das berechtigte Interesse des Lieferwerkes, über die Verkäufe an Endverbraucher in Österreich informiert zu werden).

Offengelegt werden diese Daten zumindest teilweise den folgenden Kategorien von Empfängern, wobei diese Offenlegung nur im für die Erreichung des jeweiligen Zwecks erforderlichen Ausmaß geschieht und die Daten das Gebiet der Europäischen Union nicht verlassen werden :
 

  • Unsere Mitarbeiter.
  • Unsere Steuerberatung.
  • Von uns herangezogene Auftragsverarbeiter, etwa IT-Dienstleister, Software-Provider und jene Konzerngesellschaft, die unsere Buchhaltung führt.
  • Lieferant des Neuwagens, insbesondere bei einer Werksbestellung.
  • Garantiegeberin.
  • Im Falle einer Einwilligung: Toyota Frey Austria GmbH und Toyota Motor Europe (à telefonische Kundenzufriedenheitsbefragung)
  • Nötigenfalls unsere Rechtsvertretung, Gerichte und diverse Behörden.
  • Versicherung/Bank/Leasinggesellschaft, deren Produkte wir vermitteln, falls dies gewünscht wird.
     

Grundsätzlich werden Daten der Kunden der TFR der BLC gegenüber und Daten der Kunden der BLC der TFR gegenüber nicht offengelegt. Dieser Grundsatz wird insoweit eingeschränkt, als sich die Belegschaften von TFR und BLC zum Teil überschneiden und daher eine zumindest teilweise und auf das notwendige Ausmaß beschränkte Offenlegung (im Sinne einer bloßen Kenntnis) nicht vermieden werden kann.

Wir speichern diese Daten längstens bis zum Ablauf aller einschlägigen Verjährungs- und Aufbewahrungsfristen.

Die Bereitstellung von personenbezogenen Daten durch einen Kunden ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, allerdings können wir ein Angebot nur legen bzw. einen Vertrag nur abschließen und auch die sonstigen oben genannten Zwecke nur erreichen, wenn uns die dafür notwendigen Daten zur Verfügung stehen. Die Erhebung der für die Identifizierung und Risikobewertung gemäß §§ 365m ff Gewerbeordnung 1994 erforderlichen Daten ist im Übrigen gesetzliche Voraussetzung dafür, dass wir Zahlungen von mindestens 10 000 Euro in bar tätigen oder entgegennehmen dürfen.
 

2. Über die Verarbeitung der Daten von Käufern eines Gebrauchtwagens


Die bei unseren Kunden, die einen Gebrauchtwagen erwerben, und den für diese tätigen Personen (Letzteres insbesondere dann, wenn es sich beim Kunden um eine juristische Person handelt) erhobenen personenbezogenen Daten verarbeiten wir zu den folgenden Zwecken und auf der folgenden Rechtsgrundlage:
 

  • Legung eines Angebots, Abschluss und Erfüllung des Kaufvertrags (Rechtsgrundlage ist die Erforderlichkeit zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person und zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist).
  • Kontaktaufnahme, Zusendung nützlicher oder interessanter Informationen und Werbung per Post (Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse daran, diese Zwecke zu erreichen).
  • Falls die betroffene Person eine entsprechende Einwilligung erteilt hat:  Versand des E-Mail-Newsletters; Kontaktaufnahme, Zusendung nützlicher oder interessanter Informationen und Werbung per E-Mail oder Telefon (Rechtsgrundlage ist die Einwilligung der betroffenen Person).
  • Falls die betroffene Person eine entsprechende Einwilligung erteilt hat: Erinnerung an anstehende Servicetermine oder sonstige Reparatur- oder Instandhaltungsarbeiten per E-Mail, Telefon oder SMS (Rechtsgrundlage ist die Einwilligung der betroffenen Person).
  • Nötigenfalls Prüfung der Rechtslage und Durchsetzung bzw. Abwehr von Rechtsansprüchen, Beweisführung (Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse daran, diese Zwecke zu erreichen).
  • Nötigenfalls Durchführung der gemäß §§ 365m ff Gewerbeordnung 1994 vorgeschriebenen Identifizierung der betroffenen Person und Prüfung des Risikos von Geldwäsche oder Terrorismusfinanzierung (Rechtsgrundlage ist unsere entsprechende gesetzliche Pflicht, um Zahlungen von mindestens 10 000 Euro in bar tätigen oder entgegennehmen zu dürfen).
  • Falls die betroffene Person dies wünscht: Erstellung eines Versicherungsangebotes bei der DONAU Versicherung, ggf. auch Versicherungsantrag an die DONAU und Abschluss (Rechtsgrundlage ist die Erforderlichkeit zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person).
  • Falls die betroffene Person dies wünscht: Einholen eines Leasing- oder Kreditangebots von der Leasinggesellschaft/Bank (Rechtsgrundlage ist die Erforderlichkeit zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person).
  • Falls die betroffene Person dies wünscht: Abschluss von Garantieverlängerung, Extracare durch die Lieferanten Car Garantie Versicherungs-Aktiengesellschaft und London General Insurance Company Limited (Rechtsgrundlage ist die Erforderlichkeit zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen und Anfrage der betroffenen Person).
  • Falls die betroffene Person eine entsprechende Einwilligung erteilt hat: Durchführen einer telefonischen Kundenzufriedenheitsbefragung durch die Lieferanten Toyota Frey Austria GmbH und Toyota Motor Europe und deren Auftragsverarbeiter (Rechtsgrundlage ist die Einwilligung der betroffenen Person).
  • Verkaufsmeldung an den Importeur, falls ein Gebrauchtwagen der Marke Toyota oder Lexus verkauft wurde (Rechtsgrundlage ist das berechtigte Interesse des Generalimporteurs, über die Verkäufe an Endverbraucher in Österreich informiert zu werden).


Offengelegt werden diese Daten zumindest teilweise den folgenden Kategorien von Empfängern, wobei diese Offenlegung nur im für die Erreichung des jeweiligen Zwecks erforderlichen Ausmaß geschieht und die Daten das Gebiet der Europäischen Union nicht verlassen werden:
 

  • Unsere Mitarbeiter.
  • Unsere Steuerberatung.
  • Von uns herangezogene Auftragsverarbeiter, etwa IT-Dienstleister, Software-Provider und jene Konzerngesellschaft, die unsere Buchhaltung führt.
  • Im Falle einer Einwilligung: Toyota Frey Austria GmbH und Toyota Motor Europe (à telefonische Kundenzufriedenheitsbefragung)
  • Nötigenfalls unsere Rechtsvertretung, Gerichte und diverse Behörden.
  • Versicherung/Bank/Leasinggesellschaft, deren Produkte wir vermitteln, falls dies gewünscht wird.


Grundsätzlich werden Daten der Kunden der TFR der BLC gegenüber und Daten der Kunden der BLC der TFR gegenüber nicht offengelegt. Dieser Grundsatz wird insoweit eingeschränkt, als sich die Belegschaften von TFR und BLC zum Teil überschneiden und daher eine zumindest teilweise und auf das notwendige Ausmaß beschränkte Offenlegung (im Sinne einer bloßen Kenntnis) nicht vermieden werden kann.

Wir speichern diese Daten längstens bis zum Ablauf aller einschlägigen Verjährungs- und Aufbewahrungsfristen.

Die Bereitstellung von personenbezogenen Daten durch einen Kunden ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, allerdings können wir ein Angebot nur legen bzw. einen Vertrag nur abschließen und auch die sonstigen oben genannten Zwecke nur erreichen, wenn uns die dafür notwendigen Daten zur Verfügung stehen. Die Erhebung der für die Identifizierung und Risikobewertung gemäß §§ 365m ff Gewerbeordnung 1994 erforderlichen Daten ist im Übrigen gesetzliche Voraussetzung dafür, dass wir Zahlungen von mindestens 10 000 Euro in bar tätigen oder entgegennehmen dürfen.

 

3. Über die Verarbeitung der Daten von Probefahrtabsolventen


Die von Probefahrtabsolventen erhobenen personenbezogenen Daten verarbeiten wir zu den folgenden Zwecken und auf der folgenden Rechtsgrundlage:

  • Abschluss einer Probefahrtvereinbarung und Durchführung der Probefahrt (Rechtsgrundlage ist die Erforderlichkeit zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Anfrage des Betroffenen und zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist).
  • Legung eines Angebots, Kontaktaufnahme, Zusendung nützlicher oder interessanter Informationen und Werbung per Post (Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse daran, diese Zwecke zu erreichen).
  • Falls die betroffene Person eine entsprechende Einwilligung erteilt hat: Versand des E-Mail-Newsletters; Legung eines Angebots, Kontaktaufnahme, Zusendung nützlicher oder interessanter Informationen und Werbung per E-Mail oder Telefon (Rechtsgrundlage ist die Einwilligung der betroffenen Person).
  • Nötigenfalls Prüfung der Rechtslage und Durchsetzung bzw. Abwehr von Rechtsansprüchen, Beweisführung (Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse daran, diese Zwecke zu erreichen).
  • Erteilung von Lenkerauskünften an Behörden (Rechtsgrundlage ist unsere entsprechende gesetzliche Pflicht).
     

Offengelegt werden diese Daten zumindest teilweise den folgenden Kategorien von Empfängern, wobei diese Offenlegung nur im für die Erreichung des jeweiligen Zwecks erforderlichen Ausmaß geschieht und die Daten das Gebiet der Europäischen Union nicht verlassen werden:
 

  • Unsere Mitarbeiter.
  • Von uns herangezogene Auftragsverarbeiter, etwa IT-Dienstleister, Software-Provider und jene Konzerngesellschaft, die unsere Buchhaltung führt.
  • Nötigenfalls unsere Rechtsvertretung und Gerichte.
  • Behörden (im Falle einer Lenkerauskunft).
     

Grundsätzlich werden Daten der Probefahrtabsolventen der TFR der BLC gegenüber und Daten der Probefahrtabsolventen der BLC der TFR gegenüber nicht offengelegt. Dieser Grundsatz wird insoweit eingeschränkt, als sich die Belegschaften von TFR und BLC zum Teil überschneiden und daher eine zumindest teilweise und auf das notwendige Ausmaß beschränkte Offenlegung (im Sinne einer bloßen Kenntnis) nicht vermieden werden kann.

Wir speichern diese Daten längstens bis zum Ablauf aller einschlägigen Verjährungs- und Aufbewahrungsfristen.

Die Bereitstellung von personenbezogenen Daten durch einen Probefahrtabsolventen ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Allerdings setzt jede Probefahrt den Abschluss einer Probefahrtvereinbarung voraus. Und der Abschluss einer Probefahrtvereinbarung setzt wiederum voraus, dass uns die dafür notwendigen Daten zur Verfügung stehen.
 

4. Über die Verarbeitung der Daten sonstiger Kunden, insbesondere unserer Werkstätten


Die bei all jenen Kunden, die kein Fahrzeug erwerben (also insbesondere bei Werkstattkunden und Käufern von Zubehör), und den für diese tätigen Personen (Letzteres insbesondere dann, wenn es sich beim Kunden um eine juristische Person handelt) erhobenen personenbezogenen Daten verarbeiten wir zu den folgenden Zwecken und auf der folgenden Rechtsgrundlage:
 

  • Legung eines Angebots, Abschluss und Erfüllung des Vertrags (Rechtsgrundlage ist die Erforderlichkeit zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person und zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist).
  • Gegebenenfalls Garantieabwicklung, also Geltendmachung der der betroffenen Person aus dem mit der Garantiegeberin abgeschlossenen Garantievertrag zustehenden Ansprüche im Auftrag und Namen der betroffenen Person. Dies erfordert die Offenlegung von Daten der Garantiegeberin gegenüber (Rechtsgrundlage ist die Erforderlichkeit zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, nämlich des Garantievertrags).
  • Falls die betroffene Person dies wünscht und entsprechend in Auftrag gibt: Schadensregulierung über einen von der betroffenen Person namhaft gemachten Versicherer und Verrechnung der Kosten direkt an diesen Versicherer. Dies erfordert die Offenlegung von Daten diesem Versicherer gegenüber (Rechtsgrundlage ist dann die Erforderlichkeit zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, nämlich des entsprechenden Reparaturauftrages).
  • Legung eines Angebots, Kontaktaufnahme, Zusendung nützlicher oder interessanter Informationen und Werbung per Post (Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse daran, diese Zwecke zu erreichen).
  • Falls die betroffene Person eine entsprechende Einwilligung erteilt hat: Versand des E-Mail-Newsletters; Legung eines Angebots, Kontaktaufnahme, Zusendung nützlicher oder interessanter Informationen und Werbung per E-Mail oder Telefon (Rechtsgrundlage ist die Einwilligung der betroffenen Person).
  • Falls die betroffene Person eine entsprechende Einwilligung erteilt hat: Erinnerung an anstehende Servicetermine oder sonstige Reparatur- oder Instandhaltungsarbeiten per E-Mail, Telefon oder SMS (Rechtsgrundlage ist die Einwilligung der betroffenen Person).
  • Nötigenfalls Prüfung der Rechtslage und Durchsetzung bzw. Abwehr von Rechtsansprüchen, Beweisführung, dies auch durch Kontaktaufnahme mit dem Lieferanten von Teilen oder Zubehör, etwa um Auskünfte einzuholen und dem Lieferanten gegebenenfalls den Streit zu verkünden (Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse daran, diese Zwecke zu erreichen),
  • Falls die betroffene Person eine entsprechende Einwilligung erteilt hat: Durchführen einer telefonischen Kundenzufriedenheitsbefragung durch die Lieferanten Toyota Frey Austria GmbH und Toyota Motor Europe und deren Auftragsverarbeiter (Rechtsgrundlage ist die Einwilligung der betroffenen Person).
     

Offengelegt werden diese Daten zumindest teilweise den folgenden Kategorien von Empfängern, wobei diese Offenlegung nur im für die Erreichung des jeweiligen Zwecks erforderlichen Ausmaß geschieht und die Daten das Gebiet der Europäischen Union nicht verlassen werden:
 

  • Unsere Mitarbeiter.
  • Unsere Steuerberatung.
  • Von uns herangezogene Auftragsverarbeiter, etwa IT-Dienstleister, Software-Provider und jene Konzerngesellschaft, die unsere Buchhaltung führt.
  • Unsere Lieferanten.
  • Gegebenenfalls die Garantiegeberin.
  • Gegebenenfalls der von der betroffenen Person namhaft gemachte Versicherer.
  • Nötigenfalls unsere Rechtsvertretung, Gerichte und diverse Behörden.
  • Im Falle einer Einwilligung: Toyota Frey Austria GmbH und Toyota Motor Europe (à telefonische Kundenzufriedenheitsbefragung)
     

Grundsätzlich werden Daten der Kunden der TFR der BLC gegenüber und Daten der Kunden der BLC der TFR gegenüber nicht offengelegt. Dieser Grundsatz wird insoweit eingeschränkt, als sich die Belegschaften von TFR und BLC zum Teil überschneiden und daher eine zumindest teilweise und auf das notwendige Ausmaß beschränkte Offenlegung (im Sinne einer bloßen Kenntnis) nicht vermieden werden kann.

Wir speichern diese Daten längstens bis zum Ablauf aller einschlägigen Verjährungs- und Aufbewahrungsfristen.

Die Bereitstellung von personenbezogenen Daten durch einen Kunden ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben, allerdings können wir ein Angebot nur legen bzw. einen Vertrag nur abschließen und auch die sonstigen oben genannten Zwecke nur erreichen, wenn uns die dafür notwendigen Daten zur Verfügung stehen.
 

5. Über die Verarbeitung der Daten von Lieferanten:


Die bei unseren Lieferanten und den für diese tätigen Personen (Letzteres insbesondere dann, wenn es sich beim Lieferanten um eine juristische Person handelt) erhobenen personenbezogenen Daten verarbeiten wir zu den folgenden Zwecken und auf der folgenden Rechtsgrundlage:
 

  • Abschluss und Erfüllung des Vertrags (Rechtsgrundlage ist die Erforderlichkeit zur Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist).
  • Kontaktaufnahme, Einholung von Angeboten, Abgabe von Bestellungen, Überprüfung erhaltener Lieferungen (Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse daran, diese Zwecke zu erreichen).
  • Nötigenfalls Prüfung der Rechtslage und Durchsetzung bzw. Abwehr von Rechtsansprüchen, Beweisführung, und – insbesondere im Falle einer Kundenreklamation – Einholung von Auskünften und Streitverkündung (Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse daran, diese Zwecke zu erreichen).
     

Offengelegt werden diese Daten zumindest teilweise den folgenden Kategorien von Empfängern, wobei diese Offenlegung nur im für die Erreichung des jeweiligen Zwecks erforderlichen Ausmaß geschieht und die Daten das Gebiet der Europäischen Union nicht verlassen werden:
 

  • Unsere Mitarbeiter.
  • Unsere Steuerberatung.
  • Von uns herangezogene Auftragsverarbeiter, das sind insbesondere IT-Dienstleister und Software-Provider und jene Konzerngesellschaft, die unsere Buchhaltung führt.
  • Nötigenfalls unsere Rechtsvertretung, Gerichte und diverse Behörden.
     

Grundsätzlich werden Daten der Lieferanten der TFR der BLC gegenüber und Daten der Lieferanten der BLC der TFR gegenüber nicht offengelegt. Dieser Grundsatz wird insoweit eingeschränkt, als sich die Belegschaften von TFR und BLC zum Teil überschneiden und daher eine zumindest teilweise und auf das notwendige Ausmaß beschränkte Offenlegung (im Sinne einer bloßen Kenntnis) nicht vermieden werden kann.

Diese Daten speichern wir längstens bis zum Ablauf aller einschlägigen Verjährungs- und Aufbewahrungsfristen.

Die Bereitstellung von personenbezogenen Daten durch den Lieferanten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Allerdings können wir eine Bestellung nur abgeben, wenn uns zumindest grundlegende Daten zum Lieferanten bzw. unserer Kontaktperson und zur angenommenen Bestellung zur Verfügung stehen.
 

6. Über die Verarbeitung der Daten von Interessenten an von uns angebotenen Waren oder Dienstleistungen
 

Die von Personen, die Interesse an unseren Waren oder Dienstleistungen bekundet haben, allerdings (noch) keine Kunden geworden sind (Interessenten), und von den für diese tätigen Personen (Letzteres insbesondere dann, wenn es sich beim Interessenten um eine juristische Person handelt) erhobenen personenbezogenen Daten verarbeiten wir zu den folgenden Zwecken und auf der folgenden Rechtsgrundlage:
 

  • Beantwortung von Anfragen des Interessenten, Zusendung angeforderter Prospekte oder Unterlagen (Rechtsgrundlage ist die Erforderlichkeit zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person).
  • Legung eines Angebots, Kontaktaufnahme, Zusendung nützlicher oder interessanter Informationen und Werbung per Post (Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse daran, diese Zwecke zu erreichen).
  • Falls die betroffene Person dies wünscht: Erstellung eines Versicherungsangebotes bei der DONAU Versicherung, ggf. auch Versicherungsantrag an die DONAU und Abschluss (Rechtsgrundlage ist die Erforderlichkeit zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person).
  • Falls die betroffene Person dies wünscht: Einholen eines Leasing- oder Kreditangebots von der Leasinggesellschaft/Bank (Rechtsgrundlage ist die Erforderlichkeit zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Anfrage der betroffenen Person).[S&S6] 
  • Falls die betroffene Person eine entsprechende Einwilligung erteilt hat: Versand des E-Mail-Newsletters; Legung eines Angebots, Kontaktaufnahme, Zusendung nützlicher oder interessanter Informationen und Werbung per E-Mail oder Telefon (Rechtsgrundlage ist die Einwilligung der betroffenen Person).
     

Offengelegt werden diese Daten zumindest teilweise den folgenden Kategorien von Empfängern, wobei diese Offenlegung nur im für die Erreichung des jeweiligen Zwecks erforderlichen Ausmaß geschieht und die Daten das Gebiet der Europäischen Union nicht verlassen werden:
 

  • Unsere Mitarbeiter.
  • Von uns herangezogene Auftragsverarbeiter, das sind insbesondere IT-Dienstleister und Software-Provider.
  • Versicherung, Bank/Leasinggesellschaft, deren Produkte wir vermitteln.
     

Grundsätzlich werden Daten der Interessenten der TFR der BLC gegenüber und Daten der Interessenten der BLC der TFR gegenüber nicht offengelegt. Dieser Grundsatz wird insoweit eingeschränkt, als sich die Belegschaften von TFR und BLC zum Teil überschneiden und daher eine zumindest teilweise und auf das notwendige Ausmaß beschränkte Offenlegung (im Sinne einer bloßen Kenntnis) nicht vermieden werden kann.

Diese Daten löschen wir spätestens 2 Jahre nach der letztmaligen Kontaktaufnahme durch den Interessenten.

Die Bereitstellung von personenbezogenen Daten durch den Interessenten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Allerdings können wir bestimmte vorvertragliche Maßnahmen auf entsprechende Anfrage des Interessenten nur durchführen, etwa die Übersendung eines Prospekts, wenn die dafür jeweils erforderlichen personenbezogenen Daten bereitgestellt werden.
 

7. Über die Verarbeitung der Daten von Stellenbewerbern
 

Die von Stellenbewerbern erhobenen personenbezogenen Daten verarbeiten wir zu den folgenden Zwecken und auf der folgenden Rechtsgrundlage:
 

  • Feststellung und Überprüfung der Eignung des Stellenbewerbers und Kontaktaufnahme (Rechtsgrundlage ist die Erforderlichkeit zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage der betroffenen Person erfolgen).
  • Evidenzhaltung für den Fall, dass die Stelle zeitnah doch wieder frei wird (Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse an einer kurzfristigen Evidenzhaltung bzw. die Einwilligung der betroffenen Person in eine langfristige Evidenzhaltung).
  • Prüfung der Rechtslage, Abwehr behaupteter Rechtsansprüche des Stellenbewerbers, Durchsetzung von Rechtsansprüchen gegen den Stellenbewerber, Beweisführung (Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse daran, diese Zwecke zu erreichen).
     

Offengelegt werden diese Daten den folgenden Kategorien von Empfängern, wobei die Daten das Gebiet der Europäischen Union nicht verlassen werden:
 

  • Unsere Mitarbeiter.
  • Von uns herangezogene Auftragsverarbeiter, das sind insbesondere IT-Dienstleister, Software-Provider und jene Konzerngesellschaft, die für uns die Personalagenden erledigt.
  • Nötigenfalls unsere Rechtsvertretung und Gerichte.
     

Grundsätzlich werden Daten der Stellenbewerber der TFR der BLC gegenüber und Daten der Stellenbewerber der BLC der TFR gegenüber nicht offengelegt. Dieser Grundsatz wird insoweit eingeschränkt, als sich die Belegschaften von TFR und BLC zum Teil überschneiden und daher eine zumindest teilweise und auf das notwendige Ausmaß beschränkte Offenlegung (im Sinne einer bloßen Kenntnis) nicht vermieden werden kann.

Im Falle einer Absage löschen wir diese Daten sieben Monate nach dem Versand der Absage, spätestens aber zwölf Monate nach Einlangen der Bewerbung. Das gilt nicht für Fälle der Evidenzhaltung der Bewerbung für den Fall, dass die Stelle zeitnah doch wieder frei wird: In diesem Fall löschen wir die Daten spätestens zwei Jahre nach Einlangen der Bewerbung oder, falls eine Einwilligung erteilt wurde, spätestens bei Widerruf dieser Einwilligung.

Im Falle einer Einstellung wird der Stellenbewerber per Mitarbeiterschreiben gesondert über die Zwecke, Rechtsgrundlagen und Dauer der Verarbeitung seiner Daten (nun: Mitarbeiterdaten) informiert.

Die Bereitstellung der personenbezogenen Daten durch Stellenbewerber ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Allerdings können wir eine Stellenbewerbung nur bearbeiten, wenn uns aussagekräftige Daten zur Verfügung stehen.
 

8. Über die Verarbeitung der Daten von Besuchern unserer Website www.frey-automobile.at
 

Für die Website www.frey-automobile.at sind TFR und BLC gemeinsam verantwortlich, für die Erhebung und Verarbeitung von Daten im Zuge Ihres Besuchs dieser Website sind sie „Gemeinsam Verantwortliche“ im Sinne des Art 26 DSGVO.
 

  1. Von Ihnen aktiv bereitgestellte personenbezogene Daten:


Im Zuge Ihres Besuches unserer Website erheben und verarbeiten wir zum einen all jene Sie betreffenden personenbezogenen Daten, welche Sie selbst aktiv bereitstellen, indem sie die dafür vorgesehenen Felder ausfüllen (Kontaktformular für Probefahrten, Kontaktformular für Servicetermin, Anmeldung Newsletter, …).


Diese aktiv bereitgestellten Daten verarbeiten wir zu den folgenden Zwecken und auf der folgenden Rechtsgrundlage:
 

  • Vereinbarung und Abwicklung der Probefahrt (Rechtsgrundlage ist die Erforderlichkeit zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Anfrage des Betroffenen).
  • Vereinbarung eines Servicetermins und anschließende Durchführung des Service (Rechtsgrundlage ist die Erforderlichkeit zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen auf Anfrage des Betroffenen und zur Vertragserfüllung).
  • Versand unseres E-Mail-Newsletters (Rechtsgrundlage ist Ihre Einwilligung).
     

Offengelegt werden diese Daten den folgenden Kategorien von Empfängern, wobei die Daten das Gebiet der Europäischen Union nicht verlassen werden:
 

  • Unsere Mitarbeiter.
  • Von uns herangezogene Auftragsverarbeiter, das sind insbesondere IT-Dienstleister und Online-Marketing-Dienstleister.
     

Diese Daten speichern wir für 12 Monate. Allerdings ist es möglich, dass zumindest einige dieser Daten auch zu einem anderen Verarbeitungszweck auf einer anderen Rechtsgrundlage darüber hinaus verarbeitet werden (etwa aufgrund der tatsächlich absolvierten Probefahrt, vgl. das Kapitel „Über die Verarbeitung der Daten von Probefahrtabsolventen“, oder weil der Servicetermin zustande kam, vgl. das Kapitel „Über die Verarbeitung der Daten sonstiger Kunden, insbesondere unserer Werkstätten“). Abweichend davon werden die für den Newsletter-Versand benötigten Daten verarbeitet, bis Sie sich vom Newsletter abgemeldet (und damit Ihre Einwilligung widerrufen) haben. Anschließend werden sie gelöscht, sofern sie nicht rechtmäßig zu einem anderen Zweck verarbeitet werden.

Die Bereitstellung dieser personenbezogenen Daten durch Sie ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Wenn Sie diese Daten auf unserer Website nicht bereitstellen möchten, können Sie eine Probefahrt oder einen Servicetermin auch telefonisch unter
01/610 04 720 oder per E-Mail an welcome@frey-automobile.at vereinbaren. Die Bestellung unseres Newsletters ist ohne Verarbeitung Ihrer E-Mail-Adresse jedoch naturgemäß nicht möglich..
 

  1. Automatisch erhobene personenbezogene Daten (= Information über Cookies):


Im Zuge Ihres Besuches unserer Website erheben und verarbeiten wir zum anderen auch Sie betreffende personenbezogene Daten, die Sie nicht aktiv durch Eingabe in ein dafür vorgesehenes Feld bereitgestellt haben, und zwar folgendermaßen:
 

  • Falls Sie eine entsprechende Einwilligung erteilt haben, setzen wir die unten angeführten Cookies. Ein Cookie ist eine kleine Textdatei, die Interneteinstellungen speichert und die Ihr Webbrowser beim ersten Besuch einer Webseite von Ihrem Internetbrowser herunterlädt. Beim nächsten Aufruf dieser Webseite mit demselben Endgerät wird das Cookie zurückgesandt und liefert Informationen, und zwar entweder an die Webseite, die sie erzeugt und selbst gesendet hat (First Party Cookie), oder an eine von der Website verschiedene Person, die den Cookie unabhängig von der Website erzeugt und dann über die Website gesendet hat (Third Party Cookie). Die Website bzw. diese von der Website verschiedene Person erkennt durch diese Rücksendung des Cookies, dass Sie mit diesem Browser diese Website bzw. eine andere Website, die denselben Third Party Cookie versendet, bereits einmal aufgerufen haben. Und womöglich variiert auf Grundlage dieser Information der Inhalt. Die folgenden Cookies werden nach Ihrer entsprechenden Einwilligung gesetzt:
     
    • Google AdWords Die Website nutzt das von Google angebotene Conversion Tracking und Remarketing Codes. Dabei wird von Google AdWords ein Cookie für das Conversion Tracking abgelegt, wenn Sie auf eine von Google geschaltete Anzeige klicken. Besuchen Sie bestimmte Seiten auf unserer Website, können Google und wir erkennen, dass Sie auf die Anzeige geklickt haben und zu dieser Seite weitergeleitet wurden. Die mithilfe der Conversion Cookies erlangten Informationen dienen der Erstellung von Statistiken für AdWords-Kunden, die Conversion Tracking einsetzen. Wir erfahren durch diese Statistiken die Gesamtanzahl von Nutzern, die auf die von Google geschaltete Anzeige geklickt haben und eine mit einem Conversion-Tracking-Tag versehene Seite aufgerufen haben. Mit der Remarketing-Funktion von Google erreichen wir Nutzer, die unsere Website bereits besucht haben. So können wir unsere Werbung Zielgruppen präsentieren, die sich bereits für unsere Produkte oder Dienstleistungen interessieren. Details unter https://support.google.com/adwords.        
    • Twyn Group (Cookie Bezeichnung: twyn group IT solutions & marketing services AG): Die Twyn Group bietet digitale Werbung an. Dabei werden Remarketing Codes gesetzt. Diese ermöglichen es, das Kundenverhalten direkt mit den eingesetzten Werbekampagnen zu verknüpfen, die Steuerung der Werbung zu optimieren und deren Erfolg zu messen. Details unter www.twyn.com.
       
  • Wir verwenden Google Analytics. Dabei sorgen wir dafür, dass Ihre IP-Adresse anonymisiert wird:
    • Google Analytics ist ein Webanalysedienst, der von Google Inc. (1600 Amphitheatre Parkway, Mountain View, CA 94043, United States) betrieben und bereitgestellt wird. Google verarbeitet die Daten zur Website-Nutzung in unserem Auftrag (als Auftragsverarbeiter) und verpflichtet sich vertraglich zu Maßnahmen, um die Vertraulichkeit der verarbeiteten Daten zu gewährleisten.
    • Auch Google Analytics verwendet Cookies, die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Erhoben werden die von Ihnen aufgerufenen Seiten, allfällige Bestellungen, Ihr Verhalten auf den Seiten (beispielsweise Klicks, Scroll-Verhalten und Verweildauer), Ihr ungefährer Standort (Land und Stadt), Ihre IP-Adresse (in anonymisierter Form, sodass keine eindeutige Zuordnung möglich ist, vgl. dazu sogleich), technische Informationen zur Verbindung und zum Internetanbieter, zum Endgerät (samt ID und Bildschirmauflösung) und zum Browser, sowie Herkunftsquelle Ihres Besuchs (d.h. über welche Website Sie zu uns gekommen sind, „Referral-URL“).
    • Die auf dieser Webseite aktive IP-Anonymisierung führt jedoch zur Anonymisierung Ihrer IP-Adresse und somit zur Anonymisierung sämtlicher erhobener Daten: Bei Nutzer-IP-Adressen vom Typ IPv4 wird das letzte Oktett und bei IPv6-Adressen werden die letzten 80 Bits im Speicher auf null gesetzt (also „anonymisiert“), kurz nachdem sie zur Erfassung an das Analytics-Datenerfassungsnetzwerk gesendet wurden (mehr zur Anonymisierung unter https://support.google.com/analytics/answer/2763052?hl=de). In diesem Fall wird die vollständige IP-Adresse daher nie auf die Festplatte geschrieben:Gespeichert und verarbeitet werden somit keinerlei Personenidentifikationsmerkmale, sondern nur eine zufallsgenerierte Cookie-ID.
    • Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte anonymisierte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt.
    • Zweck dieser Datenverarbeitung durch Google ist die Analyse der Nutzung unserer Website und darauf aufbauend die Optimierung unserer Website und der damit im Zusammenhang erfolgenden Werbemaßnahmen. Wir haben ein berechtigtes Interesse daran, diesen Zweck zu erreichen.
    • In unserem Auftrag wird Google die erhaltenen Informationen benutzen, um – in anonymisierter Form – Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen.
    • Diese Daten speichert Google in unserem Auftrag 14 Monate lang, anschließend werden diese Daten gelöscht. Nur in aggregierter Form bleiben Sie unbefristet erhalten (also z.B. bei der angegebenen Gesamtanzahl an Websiteaufrufen).
    • Wenn Sie nicht möchten, dass Ihre Nutzerdaten und IP-Adresse in anonymisierter Form gespeichert und verarbeitet werden, können Sie die Speicherung der Cookies und somit auch die Erhebung von Daten durch Google Analytics durch eine entsprechende Einstellung Ihres Webbrowsers verhindern: Sie dürfen keine Third-Party-Cookies zulassen. Freilich können Sie dann womöglich nicht alle Funktionen dieser Website voll nutzen.
    • Alternativ dazu können Sie auch ganz gezielt die Erfassung der durch den Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer anonymisierten IP-Adresse) sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem Sie dieses Browser-Plugin herunterladen und installieren.
    • Noch mehr Details zu Google Analytics finden Sie hier.
       

9. Information über die Rechte, die einer von einer Datenverarbeitung betroffenen Person zustehen:


Jede von einer Verarbeitung personenbezogener Daten betroffene Person hat – bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen und stets nur nach Maßgabe der einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen – die folgenden Rechte:
 

  • Das Recht auf Auskunft über die sie betreffenden personenbezogenen Daten.
  • Das Recht auf Berichtigung der sie betreffenden personenbezogenen Daten.
  • Das Recht auf Löschung der sie betreffenden personenbezogenen Daten.
  • Das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten.
  • Das Recht auf Übertragbarkeit der sie betreffenden personenbezogenen Daten.
  • Das Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten.
  • Das Recht, eine allfällige erteilte Einwilligung zur Datenverarbeitung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.
  • Das Recht auf Beschwerde bei der österreichischen Datenschutzbehörde, Wickenburggasse 8-10, 1080 Wien.